Freitag, 18. August 2017

Freebie: Label selber machen


Die Label an meinem neuen Lieblingspulli kamen so gut an,
dass ich Euch beim Nähen meines neuen Shirts ein Tutorial dazu gemacht habe. 

Label selber machen NNade


Label selber machen NNadeIhr braucht dazu:
Veganes Leder/Leder oder auch Stoff - es funktioniert im Grunde mit vielen Materialen, wichtig ist nur, dass es an den Seiten nicht ausfranst und wenn doch, dann müsst ihr die Ränder versäubern. Ich habe von einer Freundin Musterstücke für Couchbezüge bekommen. Diese sind aus Microfaser und funktioniere super. Vielleicht hat ja das nächste Möbelgeschäft ausrangierte Probestücke für Euch parat. 

Zusätzlich braucht ihr:
einen Schneide-Plotter (ich habe einen Silhouette Portrait)
Bügelfolien
ein Bügeleisen






1. Schneidet 1,5 cm breite Stücke zurecht. Die Länge richtet sich nach der Saumbreite.
Diese nimmt ihr mal zwei plus 2 cm. In meinem Fall hatte ich einen Saum von 2 cm. 
Das heißt, ich habe die Länge nach folgender Formel zugeschnitten:
2 x 2 cm + 2 cm = 6 cm

Label selber machen NNade

Am Ende habe ich also ein Stück von 6 x 1,5 cm.

Label selber machen NNade

2. Nun öffnet ihr Euer Schneideprogramm - in meinem Fall den Silhouette Designer - und achtet darauf, dass die Länge und Breite Eures Logos auf die Breite Eures Trägerstoffes und auf die Saumbreite Eures Kleidungsstücks passen.

Label selber machen NNade

3. Plottet Eure Logo. ACHTUNG SPIEGELN NICHT VERGESSEN!
Kontrolliert nochmal, ob alles passt.

Label selber machen NNade

4. Knickt das Stoff-Stück, das später Euer Logo zieren soll, ca. 0,5 cm um und bügelt es.

Label selber machen NNade

5. Plaziert nun Euren Plot am Rand und bügelt es nach Anleitung auf.

Label selber machen NNade

Label selber machen NNade

5. Legt Euer Label wie unten abgebildet auf den umgebügelten Saum.

Label selber machen NNade

6. Nun näht Ihr den Saum und fasst dabei das eine Ende Eures Labels mit ein.

Label selber machen NNade

7. Jetzt legt Ihr das Label um Euren Saum herum nach innen
und näht es mit Hand an der Innenseite fest. Alles was jetzt noch innen übersteht, könnt ihr abschneiden.

Label selber machen NNade

Label selber machen NNade

Eure Label ist fertig!

Und weil ich mich so freue, dass ich endlich mal wieder mal ein Tutorial gebloggt habe, schicke ich das Freebie zum Freutag.

Keep on Sewing,
Eure Nadine



1 Kommentar:

  1. Cool. Ich frage mich selbst immer, ob ich einen Plotter wirklich brauche. Aber nach Deinem Beitrag tendiere ich mehr zu JA :) LG, Anne

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar