Montag, 19. Oktober 2015

Wenn sich etwas in die Länge zieht ...


... dann handelt es sich meist um ein UFO (unfertige Objekte). Als das 365 Tage Projekt 2014 gestartet ist, war ich ganz hin und weg von der Idee ein Patchworkdecke zu nähen. Ich habe mir vorgestellt, wie ich im Winter unter meiner Decke heißen Tee trinke und mächtig stolz auf "meinen" Quilt bin. Über das Jahr hinweg kam es aber so, dass die Decke in die UFO-Kiste geriet und da bis vor kurzem verstaubte. Durch das heftige Quiltfieber, das mich neuerdings erwischt hat, hörte ich es unter dem Deckel der UFO-Kiste immer mal wieder leise aufschreien. Klar, da widme ich mich schon der nächsten Patchwork-Idee und meine Decke versauert unter Bergen von anzunähenden Knöpfen oder zu flickenden Hosen. Ich versteh' das Aufbegehren ...
Irgendwann konnte ich jedenfalls die lauter werdenen Schreie nicht mehr ignorieren. 

Und dann ging es komischer Weise ganz schnell und das TOP ist fertig!

https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xpt1/v/t1.0-9/p720x720/12107161_965135070194313_8006982970188830631_n.jpg?oh=0baddec3daa7656b7e08b652c1b41276&oe=5689B90A

Es sind so unglaublich viele Fehler darin, das könnt ihr Euch nicht vorstellen. Aber ich liebe es trotzdem. Viele Erinnerungen habe ich hier verarbeitet. Hinter fast jedem Stoffrest steckt eine kleine oder große Geschichte.

Nun hoffe ich, dass ich bis Weihnachten das gute Stück fertig habe. 
Ich träume immer noch von einer Tasse Tee auf der Couch, eisigen Temperaturen draußen und ich unter meinen Quilt gekuschelt.

In diesem Sinne
Keep on Sewing and Plotting
Eure Nadine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar