Dienstag, 16. Oktober 2012

Emil, der Elefant

Und wieder ein Enkelkind! Die Töchter unserer Fachfrau für Oberfächen sind ganz schön fleißig! Für das zweite Enkelkind musste es natürlich wieder etwas schönes und einzigartiges sein. Dieses Mal für einen Jungen. Ich entschied mich einen Elefanten zu nähen, genau wie Tilda, die Schildkröte mit Rassel und Knisterohren. Jede Menge Papier und Skizzen brachten schließlich folgendes Ergebnis:
                              
Nun stellte sich die Frage, wo mache ich die Schnitte. Da die Ohren mit Knisterfolie und Volumenvlies gefüttert werden sollten, entschied ich mich, die Ohren kurzerhand abzuschneiden. An der Stelle, wo sie später angenäht werden, teilte ich das Schnittmuster. Den Rüssel habe ich in dieser Version ebenfalls extra nähen wollen.


Nun musste nur noch alles zusammengenäht werden. Als Schwänzchen wählte ich ein Stück Kordel. Die Ohren von Emil waren der Knaller, aber der Rüssel hing ein wenig schief in der Gegend rum. Trotzdem konnte sich das Ergebnis sehen lassen.

 

Letzendlich habe ich aber noch einen Emil genäht. Dieser schiefe Rüssel hat mich einfach wahnsinnig gemacht. Und ganz ehrlich bin ich mit der Stoffwahl auch zufriedener. Die Beine habe ich bei diesem Emil ebenso wie die Ohren mit Knisterfolie und Volumenvlies ausgestattet. Den Rüssel habe ich zusammen mit dem Kopf gefertigt. Ansonsten ist alles wie beim Prototypen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar