Samstag, 30. August 2014

Nähtagebuch "Jeans" Tag 4 - Die aufgesetzte Tasche

Endlich mal kein Angstgegner ;-)

Zunächst pause ich mir die hintere Tasche der Original-Jeans ab, damit ich ein Schnittmuster habe.

Nähtagebuch Jeans aufgesetzte Tasche

Dann geht es ans Zuschneiden!
Am oberen Rand halte ich eine doppelte Nahtzugabe von 1,5 cm ein.
Alle anderen Ränder schneide ich mit 0,75 cm Nahtzugabe zurecht.

Nähtagebuch Jeans aufgesetzte Tasche

Nun erst einmal alles rundherum absteppen, damit nichts ausfransen kann.
Anschließend bügel ich den oberen Rand der Tasche doppelt, alle anderen Ränder um
die einfache Nahtzugabe von 0,75 cm um.

Der obere Rand wird nun doppelt abgesteppt. Man kann es auch einfach machen, ich finde aber
doppelt sieht einfach schicker aus.

Nähtagebuch Jeans aufgesetzte Tasche

Anschließend positioniere ich die Tasche so auf das hintere Beinteil, wie sie auch auf der
Original-Jeans gesessen hat. Alles schön feststecken, damit nichts verrutscht oder ...

Nähtagebuch Jeans aufgesetzte Tasche


TiPP: Als Anti-Rutsch-Hilfe eignet sich Stylefix hervorragend. 

Und nun gehts wieder zweimal reihum. Ich achte vor allem auf einen gleichmäßigen Abstand.

Damit die Tasche am oberen Rand nicht ausreißt, bringe ich abschließend einen Riegel an. Dazu benutze ich einen gaaaaanz engen Zickzackstich und nähe zweimal vor und zurück, damit auch alles bombig hält.

Nähtagebuch Jeans aufgesetzte Tasche

Morgen schließe ich die Beine und dann ist die Buxe schon fast fertig!

Nähtagebuch Jeans aufgesetzte Tasche


Keep on Sewing
Eure Nadine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar